Alles klar? ... oder nicht?  

   

Intranet -Lehrer-  

   

Man geht anders, als man gekommen ist

 

Als wir Schüler von dem bevorstehenden Ausflug hörten, reagierten viele etwas desinteressiert: „Das Thema Nationalsozialismus hatten wir doch schon so oft im Unterricht. Was soll es da denn noch Neues geben?“.                                                                                        

Dennoch machten wir uns am Montagmorgen mit dem Bus auf den Weg nach Bergen-Belsen. Nach 2,5 Stunden Fahrt kamen wir an der Gedenkstätte des Konzentrationslagers an. Als erstes wurde standardmäßig ein Gruppenfoto gemacht. Allein oder in kleinen Gruppen hatten wir dann Gelegenheit die Ausstellung in dem Gebäude der Gedenkstätte zu besuchen.

Beeindruckt von der  Ausstellung, in der auch zeitgenössisches Filmmaterial gezeigt wurde, durften wir um 13 Uhr drei Stunden an einer Führung über das Gelände der Gedenkstätte, die ehemaligen KZ-Anlagen, teilnehmen. Ein bekanntes Opfer des Lagers war Anne Frank, deren Leidensweg in der Ausstellung geschildert wurde.

In der Gedenkstätte konnte man durch die Filme, Fotos und Gegenstände viele bleibende Eindrücke sammeln, die uns Besucher im Nachhinein sogar bis in die Träume verfolgten. Das Gebäude wirkte durch die hohen, grauen Betonwände einerseits modern aber andererseits auch kühl und abweisend. Durch laute Kanonenschüsse vom angrenzenden Truppenübungsplatz der NATO und der herrschenden Kälte wurde diese Atmosphäre noch verstärkt.

Doch für uns ist klar: es ist wichtig, dass wir als Schüler und Schülerinnen Bergenbelsen besucht haben. Die Konfrontation mit dem Grauen des Nationalsozialismus verdeutlicht den hohen Gewinn der Demokratie und die Verantwortung, die wir dafür tragen.

 

  • IMG_2074

 

   

Internationale Förderklassen  

Einschulungsverfahren:

Montags an ungeraden KW
um 08:30 in R 1.45

   

Einschulung  

Anmeldeverfahren Vollzeitsystem

Schüler Online

Verzeichnis Klassen - Duales System

Klassenverzeichnisse

   
© Berufskolleg Tecklenburger Land